Wie du den Seitensprung deines Partners verarbeitest

Die Erkenntnis, dass der Partner einen Seitensprung begangen hat, ist eine zutiefst verletzende Erfahrung für den betrogenen Partner und löst im ersten Moment einen Schockzustand aus.

Dieser Artikel soll dir zunächst dabei helfen, dass du ein Verständnis für den jeweiligen Prozess entwickelst, dir bewusst wird, welche Auswirkungen der Seitensprung auf dich haben wird und mit was für Gefühlen du konfrontiert wirst.

Dabei erkennst du wie du den Seitensprung verarbeitest.

 

Welchen Prozess du durchläufst um den Seitensprung zu verarbeiten

Hast du nun über den Seitensprung deines Partners erfahren, durchläufst du automatisch 3 verschiedene Vorgänge im Bezug auf den Heilungsprozess.

Du verarbeitest also den Seitensprung  innerhalb dieses Prozesses.

Der erste Vorgang ist die Reaktion auf den Seitensprung.

Darauf folgend die Auseinandersetzung mit dieser Untreue und zuletzt die Erholung vom Seitensprung des Partners.

1.  Die Gefühle erneut regulieren

Wenn der Seitensprung nun gebeichtet wurde, werden sicher beide Partner einen Ansturm an Emotionen erfahren müssen. 

Derjenige der seinen Partner betrogen hat, wird mit widersprüchlichen Entscheidungen und Emotionen kämpfen und dem zutiefst verletzten Partner ein tiefes Verlustgefühl überwältigen.

Da auch viele andere denselben Schmerz und dieselbe Verwirrtheit erleben, bist du mit diesem Gefühl auf jeden Fall nicht allein.

Wenn du erfährst, dass dein Partner untreu gewesen ist und einen Seitensprung begangen hat, sind die Verluste, 

woman and man in fight

die du wahrscheinlich empfinden wirst stark und umfassend.

Möglicherweise beginnst du die Sicht auf dein Leben zu ändern.

Dein Körper und dein Geist stehen vermutlich unter Schock.

Auch das Gefühl dein Leben unter Kontrolle zu haben und deine Selbstachtung sind vermutlich weg.

Dir selbst fremd, wirst du von einem Extrem ins andere geraten, in einem Moment gedemütigt und im anderen Moment vertrauensvoll und entschlossen. 

Die Empfindung die du hast, ist die normale und angemessene Reaktion auf eine akute schockierende Erfahrung.

Der Verlust von der Vorstellung, für deinen Partner etwas Besondereres zu sein, wirft dich aus der Bahn.

Kannst du deine Reaktion benennen und vorhersehen, wirst du die Emotion wahrscheinlich besser aushalten.

Wenn dein Schmerz einen Sinn bekommt und du deine Gefühlen Ausdruck verleihen kannst, dann beginnt der Heilungsprozess.

Die physiologischen Auswirkungen des Seitensprungs  

In dieser Phase erlebst du Veränderungen in deinem Nervensystem und bei deinen kognitiven Funktionen.

Dein Nervensystem produziert vermehrt Adrenalin und weitere mit Stress in Beziehung stehenden Hormonen.

So erlebst du einen Zustand erhöhter Erregung. 

Du hältst nach Anzeichen dafür Ausschau, dass dein Partner dich wieder betrügt.

Du leidest an Schlafmangel, da du aufgrund deiner Unruhe länger dafür bauchst einzuschlafen und durch ständiges Grübeln fühlst du dich erschöpft.

Exhausted sleepy young woman sitting in bed with messy hair, feeling drowsy after wake up too early in morning, sleepless night. Tired female teenager suffering of insomnia, lack of sleep or toothacheIn deinem Kopf herrscht Chaos, denn die Erinnerungen, Empfindungen und Bilder in deinem Kopf bringen dich durcheinander.

Eine völlig andere physiologische Veränderung ist, das eine gewisse Substanz im Nervensystem freigesetzt wird,

wodurch die Schmerzempfindung gedämpft und du vor extremem emotionalen Stress geschützt wirst.

Daß heißt, dein Körper fährt zurück und reduziert seine Aktivität.

Du hast einfach das Interesse an Aktivitäten und Beziehungen verloren, die dir vor ein paar Wochen noch wichtig waren und dir Freude bereitet hatten.

Du stellst fest, dass du nur noch mit Mühe funktionierst, während du damit kämpfst dich zusammenzureißen.

Die psychologischen Auswirkungen des Seitensprungs

Als verletzter Partner empfindest du wahrscheinlich verschiedene Arten von Verlust.

Doch der grundlegende Verlust geht über den Verlust deines Partners hinaus, nämlich der Verlust deiner selbst. Du merkst plötzlich alles was du verloren hast:

• deine Identität 

• dein Gefühl etwas besonderes zu sein

• deine Selbstachtung, weil du deine Grundwerte aufgibst, um deinen Partner zurück zu gewinnen

  und weil du  nicht zugeben kannst, dass du schlecht behandelt wurdest

• die Kontrolle über dein Handeln und deine Gedanken

• die Verbindung zu anderen

• den Lebenssinn

2. Entscheidung: Neuanfang oder Trennung?

Bevor du deine Emotionen wieder beruhigen kannst, muss du dich der Entscheidung stellen, ob du lieber zusammenbleiben oder dich trennen willst.

Letztere wäre natürlich mit dem Trennungsschmerz verbunden. 

Du wirst durch das Erkunden deiner Option in der Lage sein, eine durchdachte Entscheidung zu treffen, basierend auf deinen jeweiligen Umständen und Bedürfnissen.

Welchen Weg du auch wählst, möchte ich dich dazu anregen, die Entscheidung gut überlegt zu treffen und dich nicht nur auf deine Gefühle zu stützen.

Denn was sich momentan für dich richtig anfühlt, wirst du später wahrscheinlich als unverarbeitete und impulsive Reaktion bedauern, die sich leicht ins Gegenteil verkehren kann.

Da gibt es zwei Möglichkeiten, die beide leider Sackgassen sind.

Die erste Option ist zusammenzubleiben und nie anzusprechen, warum es zu dieser Untreue des Partners kam, oder daran zu arbeiten, dass so etwas nicht mehr vorkommt.

Die zweite Möglichkeit ist es zusammenzubleiben, wobei mindestens einer wieder einen Seitensprung begeht, während der andere Partner gegen seine Depression ankämpft. Depressed woman sitting on a chair in dark room at home. Lonly , sad, emotion concept.

Beide sind nicht vielversprechend.

Es gibt zumindest zwei Alternativen, die brauchbarer sind.

Die eine Alternative ist, dass du mit deinem Partner zusammen an einer Verbesserung eurer Beziehung arbeitet.

Es kann dabei die Gefahr entstehen, dass der verletzte Partner die Beziehung zu jedem Preis intakt halten will und sich blindlings hingezogen fühlt.

Du sagst dir:„Ich will einfach nur meinen Partner zurück.“Das wäre ein Beispiel für eine unglückliche Liebe.

Die zweite Alternative ist, Tschüss zu sagen und jeder für sich ein neues Leben aufzubauen.

Für den untreuen Partner besteht die Gefahr, dass er blindlings von der Geliebten angezogen wird und unbedingt mit dieser Person zusammenbleiben will.

Du denkst dir: „Ich empfinde die Liebe so stark, sie muss einfach echt sein.“

Das wäre ein Beispiel für die romantische Liebe. Bevor du eine irreversible Entscheidung triffst, gehen wir ein bisschen auf beide Arten der Liebe ein. 

Die unglückliche Liebe ist zwar eine intensive Zuneigung zu deinem Partner, jedoch eine ungerechtfertigte.

Diese führt dazu, dass ihr zusammenbleiben wollt, egal wie gestört die Beziehung ist.

Was du bei diesem Gefühl nicht erkennst ist, wie schlecht du von deinem Partner weiterhin behandelt wirst und wie lieblos er gewesen ist. 

Auch wenn es offensichtlich ist, wie mangelhaft die Beziehung ist halten einige an solchen Beziehungen fest.

Sie sagen verständnisoll: „Aber ich liebe diese Person.“ Du versuchst hartnäckig und manchmal verzweifelt den Partner zum Bleiben oder Zurückkommen zu bewegen.

Du prüfst dabei nicht, ob diese Personen dir wirklich guttut. Deine Ansprüche sind unterentwickelt und die Selbstachtung gering.

Du denkst nicht mal daran dich zu fragen, was denn deine lebenswichtigen Bedürfnisse sind und welche davon in der Beziehung erfüllt werden, oder ob sich der Partner so ändern kann, wie es dir wichtig ist und ob er sich überhaupt ändern will.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie du deinen Partner behandelst.

Zeigst du ein negatives Verhalten deinem Partner gegenüber, so provozierst du negative Behandlung, die du erhältst. 

Wenn du kritisch und kalt bist, dann solltest du dich nicht wundern, wenn er genauso zu dir ist.

Du musst die Verantwortung dafür übernehmen, wie dein Verhalten zum Elend in der Beziehung beigetragen hat, und hast das Recht, dasselbe auch von deinem Partner zu erwarten.

Was du auch wissen solltest ist, dass es manche Menschen gibt, die Persönlichkeitsstörungen haben, wodurch sie eben unfähig sind, sich emotional und psychisch zu ändern.

Falls du eine Beziehung mit einem solchen Menschen hast, wirst du mehr brauchen als gute Absichten, um für das Funktionieren dieser Beziehung zu sorgen.

Die Paartherapie bringt in diesem Falle leider auch keinen Erfolg.

Du solltest du dich umfasender informieren um falsche und schädliche Schlussfolgerungen über deinen Partner zu ziehen.

Die romantische Liebe ist ebenfalls eine intensive Zuneigung, die der untreue Partner für seine Geliebte empfindet. 

Vermutlich stellt sich bei dir der Wunsch ein, deinen Partner zu verlassen, egal wie zufriedenstellend dein bisheriges gemeinsames Leben war. 

Du vermutest: „Meine Liebe zu meiner Geliebten muss echt sein“, sonst würde ja die Chemie zwischen uns nicht so gut stimmen.

Bei diesem Gefühl erkennst du nicht, dass die sogenannte große Leidenschaft vielleicht mit unerfüllten Bedürfnissen aus deiner Kindheit zu tun hat, oder mit heutigen Anforderungen, wer diese Person tatsächlich ist. 

Es finden emotionale, kognitive und chemische Veränderungen statt, wenn du nur an deine/n Geliebte/n denkst.

verschiedene Auffassungen von Liebe 

Bei der romantischen Liebe treten emotionale Veränderungen ein.

Wie so oft heißt es in dieser Beziehung, dass die Chemie stimmt und du erfüllst dich mit dem Gefühl, den perfekten Partner gefunden zu haben.

Bei dieser Form von Beziehung wird dein/e Geliebte/r zum einzigen Mittelpunkt des Lebens, der dich erfüllt.Close up of a beautiful happy young couple relaxing 

Du erspürst den starken Wunsch, jede Minute zusammen zu verbringen und denkst ständig an sie oder ihn.

Du interpretierst diese Reaktion als wahre Liebe, da der Mensch dazu neigt, seinen Gefühlen und seinem Verhalten eine Bedeutung beizumessen.

Je mehr Zeit du in dein Partner investierst, desto mehr Liebe wirst du wahrscheinlich für diese Person empfinden.

Je weniger Zeit und Gefühl du entsprechend in deinen Partner investierst, desto weniger Liebe wirst du wahrscheinlich für ihn empfinden.

Auch treten kognitive Veränderungen ein.

Normalerweise kommt es zu einer Verzerrung der Wahrnehmung wenn wir uns verlieben, das heißt wir idealisieren ihn und schreiben dieser Person mehr positive Attribute zu, als ein Mensch überhaupt haben kann.

So erscheint uns dieser, der perfekte Partner zu sein.

Durch das Konzentrieren auf die positiven Attribute und das Übertreiben, räumst du dem Liebhaber eine Position ein, mit der kein langfristiger Partner konkurrieren kann.

Du malst gleichzeitig deinen Partner verzerrt, aber in eine negative Richtung, als Gegenstück zu deiner Geliebten/ deinem Liebhaber. 

Freudlos, kritisch, langweilig  - mit solchen Worten wertest du deinen Partner ab und rechtfertigst warum du ihn verlassen und dich an jemand anderen bindest.

Nun habe ich dich ermuntert, dir verschiedene Auffassungen von Liebe anzusehen, bevor du unwiderrufliche Entscheidungen über deine Zukunft triffst.

Wie auch immer du dich entscheidest, es ist wichtig, dass du dich am Ende glücklich und wohl mit deiner Entscheidung fühlst und nach vorn blickst.

Es gibt 7 Fragen die du dir unbedingt stellen solltest, die dir eine Antwort darauf geben was eigentlich die Liebe ist, was dir auch vielleicht in diesem Zusammenhang helfen und dir die Augen öffnen kann.

Lies hier weiter.

 

 

 


Weitere Blogbeiträge: